26. April 2012

Mindestens zehn Tote bei Bombenanschlag im Irak

Beirut (dpa) - Bei zwei Bombenanschlägen auf ein Café in einem Vorort der irakischen Stadt Bakuba sind mindestens zehn Menschen getötet worden. Wie das irakische Fernsehen berichtete, explodierte am Abend zunächst eine Autobombe vor dem Lokal und riss zehn Menschen in den Tod, 15 weitere wurden verletzt. Bei der Detonation eines weiteren Sprengsatzes im Café wurden drei weitere Menschen verletzt. Bakuba liegt 65 Kilometer nordöstlich von Bagdad.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil