25. September 2013

Mindestlohn: Linke will mit SPD und Grünen gemeinsame Sache machen

Berlin (dpa) - Die Linkspartei versucht, SPD und Grüne gegen die Union in Stellung zu bringen: Mit der Aufforderung, die gemeinsame Mehrheit im Bundestag vor der Regierungsbildung für die Durchsetzung eines gesetzlichen Mindestlohns zu nutzen. Aus den Reihen der SPD kam ein unterschiedliches Echo. Die Grünen hielten sich bedeckt. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung riet von einem gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro ab, da er Arbeitsplätze gefährde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil