12. Februar 2015

Minister: Jeder fünfte Hooligan in Sachsen rechtsextremistisch

Dresden (dpa) - Jeder fünfte Hooligan in Sachsen ist nach Einschätzung der Staatsregierung ein Rechtsextremist. Das geht aus einer Antwort von Innenminister Markus Ulbig auf eine Anfrage der Linken hervor. Insgesamt geht Ulbig von etwa 160 Rechtsextremisten in der gewaltbereiten Fanszene in Sachsen aus. «Aus dem Fanumfeld des Fußballvereins 1. FC Lokomotive Leipzig wird die Gruppierung «Scenario Lok» als rechtsextremistisch eingestuft», schrieb der Minister. Die rechtsextreme Dynamo-Fangruppe «Faust des Ostens» in Dresden hat nach Angaben Ulbigs derzeit etwa 40 Mitglieder.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil