23. Juni 2012

Ministerin Schröder stellt Ländern Ultimatum bei Kita-Plätzen

Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder setzt die Länder beim Ausbau von Kitaplätzen unter Zeitdruck. Sie habe jetzt die Familienminister der Bundesländer angeschrieben und ihnen eine Frist gesetzt, sagte Schröder der «Welt am Sonntag». Länder, die bis Ende September nicht mindestens 90 Prozent der Bundesmittel verbindlich beantragt hätten, müssten Geld, das für sie vorgesehen war, an andere Bundesländer abgeben. Der Kita-Ausbau sei das mit Abstand wichtigste familienpolitische Thema. Von August 2013 an gibt es für unter Dreijährige einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil