04. Mai 2012

Ministerium: Deutsche Ärzte sollen Timoschenko in Ukraine behandeln

Kiew (dpa) - Die in Haft erkrankte ukrainische Oppositionsführerin Julia Timoschenko will sich auf Rat deutscher Ärzte nun doch in ihrer Heimat behandeln lassen. Das teilte die stellvertretende ukrainische Gesundheitsministerin, Raissa Moissejewa, in Charkow mit. Demnach sei die frühere Regierungschefin bereit, ihre Therapie in einer Klinik außerhalb des Straflagers in Charkow zu beginnen. Timoschenko habe der Behandlung allerdings nur vorläufig zugestimmt. Bedingung sei die Anwesenheit von Spezialisten der Berliner Charité.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil