22. Juni 2013

Ministerium: Vorwürfe zu Drohnen-Unfällen «konstruiert und falsch»

Berlin (dpa) - Das Verteidigungsministerium hat neuerliche Vertuschungsvorwürfe im Zusammenhang mit Drohnen zurückgewiesen. Berichte, das Ministerium von Thomas de Maizière habe den Bundestag jahrelang über das Ausmaß von Drohnen-Unfällen bei der Bundeswehr im Unklaren gelassen, seien «konstruiert und falsch», hieß es in einer Stellungnahme. Eine von der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» zitierte Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion sei von der Zeitung und Oppositionsvertretern verkürzt dargestellt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil