21. Juni 2013

Ministerpräsident Platzeck aus Krankenhaus entlassen

Potsdam (dpa) - Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat nach seinen Kreislaufproblemen das Krankenhaus wieder verlassen. Der SPD-Politiker werde in der kommenden Woche seine Amtsgeschäfte wieder aufnehmen, teilte ein Regierungssprecher in Potsdam mit. Platzeck hatte zu Wochenbeginn überraschend seine Teilnahme an den Gedenkfeiern zum Tag des Arbeiteraufstandes in der DDR abgesagt und war ins Krankenhaus gebracht worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil