17. Juli 2013

Mit 157 Sachen durch München

München (dpa) - Mit 140 und 157 Stundenkilometern sind zwei Autofahrer in München geblitzt worden. Die Fahrzeuge hatten die Radarfalle in einer Tempo-60-Zone gestern Abend im Abstand von zwei Sekunden passiert - «möglich, dass es ein Rennen war», sagte ein Polizeisprecher. Die Fahrer müssen nun mit jeweils 1360 Euro Bußgeld, vier Punkten in Flensburg und drei Monaten Fahrverbot rechnen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil