14. November 2016

Mit Neuling Gerhardt gegen Italien

Mailand (dpa) - Mit Länderspiel-Debütant Yannick Gerhardt in der Startelf will Bundestrainer Joachim Löw den historischen Sieg-Hattrick gegen Italien schaffen. Der 22 Jahre alte Wolfsburger soll beim letzten Länderspiel des Jahres morgen Abend in Mailand als linker Außenverteidiger neben den etablierten Defensivkräften Mats Hummels und Benedikt Höwedes spielen, kündigte Löw bei einer Pressekonferenz an. Ungewiss ist noch, ob Mario Gomez im Sturmzentrum agieren kann. Gerhardts Wolfsburger Club-Kollege hatte sich beim 8:0 in San Marino einen Bluterguss im Oberschenkel zugezogen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil