26. April 2012

Mitarbeiter des syrischen Roten Halbmondes in Duma getötet

Genf (dpa) - In der als Rebellenhochburg geltenden syrischen Stadt Duma bei Damaskus ist ein Mitarbeiter des syrischen Roten Halbmondes getötet worden. Drei weitere Mitarbeiter des Roten Halbmondes wurden bei demselben Einsatz verletzt. Das teilte das Internationale Komitee vom Roten Kreuz in Genf mit. Der Mann starb demnach in einem Fahrzeug, das deutlich als Wagen des Roten Halbmondes markiert war. Nach IKRK-Angaben ist es bereits der dritte Mitarbeiter des syrischen Roten Halbmondes, der während der Unruhen in Syrien innerhalb der vergangenen acht Monate ums Leben kam.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil