11. April 2012

Mitarbeiter von Schlecker sollen auf 15 Prozent Lohn verzichten

Ehingen (dpa) - Der Schlecker-Insolvenzverwalter fordert nach Gewerkschaftsangaben von den Beschäftigten für die Sanierung der Drogeriekette einen Lohnverzicht von 15 Prozent. Die Gewerkschaft Verdi lehnt das ab. Derzeit laufen die Verhandlungen über einen sogenannten Sanierungstarifvertrag. Weiterhin im Raum steht die Forderung von Verdi, als Ausgleich für einen Lohnverzicht eine Unternehmensbeteiligung der Beschäftigten zu erreichen. Das habe der Insolvenzverwalter nicht rigoros abgelehnt, so die Gewerkschaft.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil