23. Juni 2012

Möllring kritisiert Taktieren zum Fiskalpakt als unwürdig

Hannover (dpa) - Niedersachsens Finanzminister Hartmut Möllring hat das Taktieren einiger Bundesländer vor der Bundesrats-Abstimmung zum Fiskalpakt als unwürdig kritisiert. Leider sei es im Bundesrat inzwischen üblich, sich das Stimmverhalten abkaufen zu lassen, sagte der Minister der dpa in Hannover. Dennoch erwartet Möllring bei der Abstimmung am Freitag kommender Woche ein klares Votum für den Fiskalpakt. Im Grunde wollten ja alle zustimmen, jetzt gehe es nur noch um den Preis. Und da müsse man sehen, wer am Ende die Nerven behält, so Möllring.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil