15. April 2018

Montenegro wählt neuen Staatspräsidenten

Podgorica (dpa) - Das jüngste Nato-Mitglied Montenegro wählt heute ein neues Staatsoberhaupt. Milo Djukanovic, der seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten alles bestimmende Politiker in diesem Ministaat mit nur 620 000 Einwohnern, könnte nach allen Umfragen schon im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit schaffen. Die zerstrittene und chancenlose Opposition wirft dem 56-Jährigen vor, das Land an der südlichen Adria wie seinen Privatbesitz zu führen. Montenegro ist neben dem Nachbarn Serbien einem EU-Beitritt am nächsten. Brüssel hatte 2025 als möglichen Termin dafür genannt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil