14. Oktober 2015

Morddrohungen gegen Ermittler im Fall des Pegida-Galgens

Dresden (dpa) - Der Staatsanwalt, der wegen einer Galgenattrappe bei einer Pegida-Demonstration ermittelt, hat Morddrohungen erhalten. In der Poststelle der Dresdner Staatsanwaltschaft sind mehrere entsprechende E-Mails eingegangen, sagte ein Sprecher des Justizministeriums. «Bedrohungen und Beschimpfungen gegenüber Staatsanwälten und Richtern darf es nicht geben», sagte Justizminister Sebastian Gemkow. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren wegen Bedrohung eingeleitet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil