18. April 2012

Mordserie bei Paris: Tatwaffe identifiziert, aber Fragen bleiben

Paris (dpa) - Bei der Aufklärung einer rätselhaften Mordserie im Süden von Paris ist die französische Polizei mit dem Fund der Tatwaffe ein Stück weiter gekommen. Allerdings bleiben nach Informationen der Zeitung «Le Parisien» viele Fragen zum Tatverdächtigen weiter offen. Die Waffe war bei dem als Einzelgänger und Waffen-Fan beschriebenen jungen Mann entdeckt worden, hatte der Rundfunksender RTL berichtet. Der festgenommene 33-Jährige bestreitet eine Verwicklung in die Mordserie. Im Département Essonne waren seit November vier Menschen mit der gleichen Waffe erschossen worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil