20. Februar 2015

Moscovici spricht von ausgewogenen Vereinbarungen

Brüssel (dpa) - EU-Währungskommissar Pierre Moscovici sagte, alle Beteiligten seien logisch vorangegangen und nicht ideologisch. Die Einigung sei nicht nur im Interesse Griechenlands, sondern ganz Europas. Moscovici sprach von ausgewogenen Vereinbarungen.

Moscovici
EU-Währungskommissar Pierre Moscovici. Foto: Olivier Hoslet
dpanitf3

Sie ermöglichten es Athen, eigene Ziele umzusetzen, aber auch Verpflichtungen einzuhalten. Es gehe darum, Vertrauen aufzubauen. «Wir haben Vernunft unter Beweis gestellt», sagte Moscivici. «Heute Abend haben wir einen wichtigen Schritt getan». Es blieben noch weitere Schritte. Es gebe aber eine solide Grundlage.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil