01. Februar 2013

Münchner Sicherheitskonferenz beginnt

München (dpa) - Internationale Krisenherde stehen im Mittelpunkt der 49. Münchner Sicherheitskonferenz, die heute beginnt. Bis Sonntag diskutieren Staats- und Regierungschefs, Sicherheitspolitiker sowie Militärs, Rüstungsindustrie-Vertreter und Wissenschaftler unter anderem über Konflikte in Mali, Syrien und Iran. Prominentester Gast ist US-Vizepräsident Joe Biden. Der erste Tag wird mit der Euro-Krise eröffnet. Am Abend steht die Energiepolitik auf dem Programm. Aus der Bundesregierung nehmen unter anderem Verteidigungsminister Thomas de Maizière und Außenminister Guido Westerwelle an der Konferenz teil.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil