24. April 2012

Münzwurf gegen Podolski: Mainz muss 40 000 Euro bezahlen

Frankfurt/Main (dpa) - Der Münzwurf gegen Nationalstürmer Lukas Podolski kommt den FSV Mainz 05 teuer zu stehen. Der Bundesligist muss nach einem Urteil des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes eine Geldstrafe in Höhe von 40 000 Euro verurteilt. Das teilte DFB mit. Podolski war in der Partie des 1. FC Köln in Mainz am 10. April von einer Geldmünze im Gesicht getroffen wurde, die aus dem Zuschauerblock der Gastgeber geworfen worden war. Der Nationalspieler spielte anschließend mit einer Schwellung unterhalb des Auges weiter.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil