20. November 2016

Murray gewinnt ATP-WM und beendet Tennis-Jahr als Nummer eins

London (dpa) - Andy Murray hat zum ersten Mal die ATP-WM gewonnen und seinen Platz als Weltranglisten-Erster zum Jahresende verteidigt. Der schottische Olympiasieger schlug im Finale von London seinen Dauerrivalen Novak Djokovic mit 6:3, 6:4 und krönte damit sein furioses Tennis-Jahr. Für Murray war es der fünfte Turniersieg in Serie. Der 29-Jährige baute seinen Siegeszug zum Jahresende auf 24 Erfolge nacheinander aus. Djokovic dagegen verpasste es, mit einem Sieg auf Platz eins der Rangliste zurückzukehren und mit Roger Federer als Rekordsieger bei den World Tour Finals gleichzuziehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil