18. August 2013

Muslimbrüder sagen Kundgebung in Kairo wegen Sicherheitsbedenken ab

Kairo (dpa) - Die ägyptischen Muslimbrüder haben erneut in mehreren Städten gegen die Entmachtung von Präsident Mohammed Mursi demonstriert. Die Protestmärsche fielen deutlich kleiner aus als zwei Tage zuvor und blieben weitgehend friedlich. Eine Kundgebung in Kairo wurde von den Muslimbrüdern abgesagt. Die Protestaktion müsse «aus Sicherheitsgründen» ausfallen, teilte die Partei der Islamisten-Bewegung mit. Eine Kundgebung vor dem Verfassungsgericht fiel nach Angaben des staatlichen Fernsehens aus, weil die Sicherheitskräfte die Straßen rundherum weiträumig abgesperrt hatten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil