01. Juni 2014

Mutmaßliche Islamisten zerstören Installation bei Kunstausstellung

Frankfurt/Main (dpa) - Nach der Störung einer Kunstausstellung durch mutmaßliche Islamisten in Frankfurt hat die Polizei Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Einen entsprechenden Bericht der «Bild»-Zeitung betätigte ein Polizeisprecher. Nach Darstellung der Zeitung hatten gestern drei 25 bis 35 Jahre alte Männer lautstark gegen die Installation «God is great» des britischen Konzeptkünstler John Latham protestiert. Einer der Männer habe einen Koran aus der Skulptur an sich gerissen. Dabei sei das mit 150 000 Euro versicherte Kunstwerk zerstört worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil