16. Februar 2015

Mutmaßliche Terrorhelfer von Kopenhagen in Untersuchungshaft

Kopenhagen (dpa) - Nach den Terrorattentaten in Kopenhagen hat die dänische Justiz zwei mutmaßliche Komplizen in Untersuchungshaft genommen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Ritzau. Den Männern wird Beihilfe zum Mord, zum Mordversuch und zur gefährlichen Körperverletzung vorgeworfen. Außerdem sollen sie gegen das Waffengesetz verstoßen haben. Die Polizei hatte die Männer gestern festgenommen, nachdem ein 22-jähriger bei zwei Anschlägen in der dänischen Hauptstadt zwei Menschen getötet und fünf verletzt hatte. Kurz darauf hatte die Polizei den arabischstämmigen Mann erschossen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil