23. Juli 2012

Mutmaßlicher Kino-Todesschütze vor Gericht erschienen

Washington (dpa) - Der mutmaßliche Todesschütze von Aurora ist erstmals vor Gericht erschienen. Ein Richter konfrontierte den 24-Jährigen erstmals öffentlich mit den Haftgründen. Fernsehbilder zeigten den jungen Mann mit grell rot gefärbten Haaren, der während der Anhörung anscheinend Mühe hatte, die Augen offen zu halten. Holmes verweigerte jegliche Aussage und ließ seinen Pflichtanwalt für sich sprechen. Der Richter verfügte, dass er in Untersuchungshaft bleiben muss. Im US-Bundesstaat Colorado gilt die Todesstrafe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil