02. Mai 2012

NRW-Wahl: TV-Debatte der Spitzenkandidaten ohne persönliche Schärfen

Mönchengladbach (dpa) - Mit der Fernsehdebatte der Spitzenkandidaten ist der Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen in die Schlussrunde gegangen. An der traditionellen Runde im WDR nahmen erstmals auch die Piraten teil. Ihr Spitzenkandidat Joachim Paul räumte ein, dass seine Partei nicht auf alle Fragen eine Antwort habe. Die Wähler wüssten aber, dass die Piraten die richtigen Fragen stellten. Meinungsumfragen zufolge können die Piraten am 13. Mai sicher mit dem Einzug in den Düsseldorfer Landtag rechnen. Die Debatte der sechs Kontrahenten war lebhaft, aber sachlich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil