15. Juli 2012

NRW kauft offenbar weitere Steuer-CD

Bern (dpa) - Neue Runde im Streit um das deutsch-schweizerische Steuerabkommen: Das Land Nordrhein-Westfalen hat offenbar erneut Schweizer Bankdaten gekauft - und damit nicht nur Bern verärgert, sondern auch das Finanzministerium in Berlin. Auf der CD sind nach Berichten mehrerer Medien Daten von 1000 möglichen deutschen Steuersündern. Der Staatssekretär im Finanzministerium, Steffen Kampeter, kritisierte die Landesregierung in NRW: Zwielichtige CD-Käufe seien kein dauerhaftes rechtsstaatliches Prinzip.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil