16. Juli 2013

NSA-Affäre: Opposition fordert Merkels Eingreifen

Berlin (dpa) - Innenminister Friedrich hat sich in Washington um Antworten in der Geheimdienst-Spähaffäre bemüht. Völlig unzureichend, urteilt die Opposition. Und fordert: Nun muss die Kanzlerin selbst ran.

Demonstration "Stop PRISM now!"
Ein Demonstrant als Überwachungskamera verkleidet protestiert am 11.07.2013 in Hamburg vor dem US-Generalkonsulat. Foto: Angelika Warmuth/Archiv
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil