24. Oktober 2013

NSA überwachte laut Zeitung Kommunikation von 35 Spitzenpolitikern

London (dpa) - Der US-Geheimdienst NSA hat nach einem Zeitungsbericht die Telefon-Kommunikation von 35 internationalen Spitzenpolitikern überwacht. Die Nummern habe die NSA von einem Beamten der US-Regierung erhalten, schrieb der «Guardian» unter Berufung auf Unterlagen des Informanten Edward Snowden. Das Dokument stamme aus dem Jahr 2006. Seit heute sorgt der Vorwurf für Aufsehen, die NSA habe das Handy von Kanzlerin Angela Merkel abgehört. Das Thema kam auch beim EU-Gipfel in Brüssel zur Sprache.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil