15. Mai 2012

NSU-Bericht: Gravierende Fehler und Defizite bei Thüringer Behörden

Erfurt (dpa) - Fehler und Nachlässigkeiten Thüringer Behörden haben nach Ansicht der unabhängigen Kommission zum Neonazi-Trio das Untertauchen der Gruppe begünstigt. Das dreiköpfige Gremium kritisierte bei der Vorstellung seines Abschlussberichts vor allem den Verfassungsschutz, monierte aber auch handwerkliche Fehler bei den eigentlich zuständigen Behörden Staatsanwaltschaft und Polizei. Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht kündigte Konsequenzen an. Die Kommission hatte seit Mitte November rund 20 000 Seiten Akten gesichtet und Dutzende Zeugen gehört.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil