30. Dezember 2014

Nach AirAsia-Absturz Trümmer und Leichen geborgen

Jakarta (dpa) - Das in Indonesien vermisste AirAsia-Flugzeug ist vor Borneo ins Meer gestürzt. Die Luftwaffe fand ein großes Trümmerfeld und Leichen - nur zehn Kilometer von der Stelle entfernt, wo der Radarkontakt mit dem Airbus abgebrochen war. Die Ermittler gehen davon aus, dass alle 162 Menschen an Bord ums Leben kamen. Die Bergungskräfte suchen jetzt gleichzeitig nach den Blackboxen, die Aufschluss über die letzten Minuten an Bord geben können. Der Pilot hatte Gewitter gemeldet, aber keinen Notruf abgesetzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil