22. Mai 2012

Nach Amokalarm - Polizei mit dem Schützen im Gespräch

Memmingen (dpa) - Nach dem Schuss an einer Memminger Schule haben Polizisten den tatverdächtigen Jugendlichen gestellt. Eine Verhandlungsgruppe der Polizei stehe mit dem noch immer bewaffneten Schüler auf einem Sportgelände im Gesprächskontakt, sagte ein Polizeisprecher. Ziel sei es, ihn zu beruhigen und zum Aufgeben zu überreden. Der 14-Jährige soll am Mittag an einer Schule einen Schuss abgegeben haben. Etwa 280 Schüler und Lehrer verbarrikadierten sich danach in den Klassenräumen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil