22. Mai 2012

Nach Amokalarm an Schule - Polizei spricht mit Schützen

Memmingen (dpa) - Ein 14-Jähriger hat an seiner Schule im bayerischen Memmingen geschossen und sich anschließend auf einem Sportplatz verschanzt. Verletzt wurde niemand. Ein Großaufgebot von Polizisten mit Hunden und Hubschraubern hatte den Jugendlichen am späten Nachmittag auf dem Sportplatz entdeckt. Er gab trotz der ausweglosen Lage am Abend zunächst nicht auf. Eine Verhandlungsgruppe der Polizei stehe mit dem noch immer bewaffneten Schüler im Gesprächskontakt, berichtete ein Polizeisprecher. Dennoch feuere der Jugendliche immer wieder Schüsse ab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil