16. September 2017

Nach Anschlag in London: Großfahndung läuft

London (dpa) - Nach dem Anschlag auf die Londoner U-Bahn mit 29 Verletzten erhöht die britische Regierung die Polizeipräsenz im Land. Soldaten sollen helfen, Einrichtungen zu schützen. In Großbritannien gilt inzwischen die höchste Terrorwarnstufe. Die Warnstufe fünf bedeutet, dass die britischen Behörden einen unmittelbar bevorstehenden Terroranschlag für möglich halten. Die Polizei leitete eine Großfahndung nach dem Täter oder den Tätern ein. Die Ermittlungen gehen mit großer Geschwindigkeit voran, heißt es von Scotland Yard. Die IS-Terrormiliz reklamierte den Anschlag für sich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil