05. Juni 2012

Nach Ermordung der Mutter: Sechs Kinder kommen in ein Heim

Berlin (dpa) - Die sechs Kinder der getöteten 30-Jährigen aus Berlin-Kreuzberg können zusammen in einem Heim unterkommen. Sie sei froh darüber, dass der Träger des Heims das so unkompliziert übernommen habe, sagte die Bezirksstadträtin für Familie, Monika Herrmann der dpa. Spätestens morgen sollen die beim Kindernotdienst untergebrachten Mädchen und Jungen dorthin umziehen. Die Mutter der sechs Geschwister - das jüngste Kind ist ein Jahr alt - war in der Nacht zu Montag bei einem Ehestreit getötet und zerstückelt worden. Der 32 Jahre alte Ehemann wurde als Tatverdächtiger festgenommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil