01. Januar 2015

Nach Fährunglück in der Adria Verbleib von 98 Menschen unklar

Rom (dpa) - Nach dem Fährunglück in der Adria gibt der Verbleib von fast 100 Menschen den Ermittlern noch Rätsel auf. Darunter sind auch zwei Deutsche. Unklar ist der Verbleib eines Frachters, der bei der Rettung dabei war und dann womöglich nach Griechenland weiterfuhr. Bei den zwei Deutschen bemühen sich die deutschen Botschaften mit den italienischen, griechischen und albanischen Behörden um Aufklärung, hieß es vom Auswärtigen Amt. Auf der «Norman» war am Sonntag ein Feuer ausgebrochen - es folgte eine dramatische Rettungsaktion.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil