29. September 2013

Nach Gasexplosion: Gefahr noch nicht endgültig gebannt

Harthausen (dpa) - Nach der Gasexplosion auf einem Firmengelände im rheinland-pfälzischen Harthausen ist die Gefahr noch nicht endgültig gebannt. Spezialisten bemühen sich, einen letzten Flüssiggastank zu sichern, erklärte ein Feuerwehrsprecher. Aus Sicherheitsgründen bleibt der Ort vorerst weiter geräumt. In dem Ort war gestern ein Lastwagen in Brand geraten und ein Gastank explodierte, 16 Feuerwehrleute wurden verletzt. Weil weitere Explosionen drohten, mussten die etwa 3000 Bewohner ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil