03. Oktober 2012

Nach Geisterfahrt mit drei Toten: Keine Hinweise auf Suizid

Hirschaid (dpa) - Der Unfall durch eine nackte Geisterfahrerin in Oberfranken gibt weiter Rätsel auf. Laut Polizei gibt es keinen Hinweis auf einen Suizid. Die Frau war gestern am frühen Morgen mit ihren beiden Töchtern im Auto verkehrt auf die Autobahn bei Hirschaid aufgefahren. Beim Frontalzusammenstoß mit einem anderen Wagen, starben die 31-Jährige, ihre sieben Jahre alte Tochter und der Fahrer des zweiten Autos. Die vierjährige Schwester des Mädchens schwebt in Lebensgefahr. Der Beifahrer des entgegenkommendes Autos ist schwer verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil