26. August 2012

Nach Hamburger Schanzenfest bleibt es zunächst friedlich

Hamburg (dpa) - Nach dem Straßenfest im Hamburger Schanzenviertel ist die befürchtete Randale bis zum frühen Morgen ausgeblieben. Vor dem linksalternativen Kulturzentrum «Rote Flora» wurden zwar Böller und Feuerwerkskörper gezündet und vereinzelt Müll in Brand gesetzt. Kleinere Gruppen Vermummter riefen außerdem Parolen wie «Ganz Hamburg hasst die Polizei». Die Beamten hatten zwischenzeitlich Sorge, dass die bis dahin friedliche Stimmung kippen könnte. Anwohner hätten aber eingegriffen, sagte ein Polizeisprecher.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Urlaub 2018

Welche Reise planen Sie in diesem Jahr?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil