25. September 2013

Nach Hurrikans in Mexiko steigt Zahl der Toten auf 139

Mexiko-Stadt (dpa) - Über eine Woche nach Beginn der heftigen Unwetter in Mexiko steigt die Zahl der Todesopfer weiter: Mindestens 139 Menschen kamen ums Leben. 53 Menschen werden noch vermisst, wie die Regierung mitteilte. Die meisten von ihnen werden in einem bei einem Erdrutsch fast völlig zerstörten Dorf im Bundesstaat Guerrero im Südwesten des Landes vermutet. Die Hurrikans «Ingrid» und «Manuel» waren über den Osten und Westen des Landes hinweggezogen. Zahlreiche Flüsse traten über die Ufer, Häuser wurden unter Schlammmassen begraben und Straßen brachen weg.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil