24. Juni 2012

Nach Leipziger Familiendrama: Ministerium verlangt Klärung

Leipzig (dpa) - Nach dem Leipziger Familiendrama mit einem vermutlich verdursteten Zweijährigen drängt auch das sächsische Sozialministerium auf Aufklärung. Da müsse genau nachgefragt werden, wie die Betreuung der Mutter gelaufen sei, sagte ein Ministeriumssprecher in Dresden. Die Leichen der drogenabhängigen Mutter und ihres Kindes waren in der Wohnung der Frau entdeckt worden. Beide starben nach bisherigen Erkenntnissen eines natürlichen Todes, der hilflose Junge später als die Mutter. Auf seine Schreie hatten Nachbarn laut Polizei nicht reagiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil