07. Juni 2012

Nach Massaker: Vereinte Nationen beraten über Lage in Syrien

New York (dpa) - Nach dem erneuten Massaker in Syrien hat in New York eine Sondersitzung der Vollversammlung der Vereinten Nationen begonnen. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und Sondervermittler Kofi Annan sollten die Vertreter der Mitgliedsländer über die Lage in dem Land informieren. Die Sitzung ist keine Reaktion auf das Blutbad, sondern schon seit vergangener Woche geplant. Nach Angaben von Aktivisten waren gestern in der kleinen Siedlung Al-Kobeir 80 Menschen auf zum Teil bestialische Weise getötet worden. Die syrische Opposition forderte ein militärisches Eingreifen der Vereinten Nationen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil