11. November 2014

Nach Massaker in Mexiko: Studenten besetzen Flughafen von Acapulco

Acapulco (dpa) - Nach dem mutmaßlichen Mord an Dutzenden Studenten in Mexiko haben Demonstranten den Flughafen in Acapulco besetzt. Für rund drei Stunden legten sie den Betrieb lahm, mehrere Airlines mussten ihre Flüge verschieben. Zuvor war es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen bewaffneten Randalierern und der Polizei gekommen. Dabei wurden 18 Beamte und neun Demonstranten verletzt. Bei den Protesten geht es um das Schicksal von 43 jungen Leuten, die Ende September von Polizisten verschleppt und der kriminellen Organisation «Guerreros Unidos» übergeben worden waren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil