17. Januar 2013

Nach Moskauer Mafiamord: Ärzte kämpfen um Leben von Passantin

Moskau (dpa) - Nach dem Auftragsmord am russischen Mafiaboss Aslan Ussojan alias Opa Hassan kämpfen Ärzte in Moskau um das Leben einer angeschossenen Passantin. Die 30-Jährige werde auf der Intensivstation künstlich beatmet. Man habe große Zweifel, dass sie es schafft. Sie habe viel Blut verloren, sagte ein Mediziner. Die Frau war im Zentrum von Moskau verwundet worden, als ein unbekannter Heckenschütze den Mafiaboss Ussojan vor einem Lokal erschoss.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil