22. Juli 2013

Nach NSA-Affäre deutsche Geheimdienste unter Druck

Berlin (dpa) - In der NSA-Spähaffäre geraten zunehmend die Spitzen der deutschen Geheimdienste in die Kritik - und auch ihr Koordinator, Kanzleramtsminister Ronald Pofalla. Die SPD verlangte eine Aufklärung Pofallas zur Kooperation zwischen deutschen und US-Geheimdiensten. Die Regierung sagte eine schnelle Unterrichtung des Parlamentarischen Kontrollgremiums zu. Pofalla habe eine umfangreiche Prüfung veranlasst und wolle das PKG möglichst noch diese Woche über die Ergebnisse informieren, sagte Vizeregierungssprecher Georg Streiter.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil