15. Juni 2012

Nach Parlamentsauflösung: Ägypten wählt im politischen Vakuum

Kairo (dpa) - Nach der Annullierung der Parlamentswahl durch das Verfassungsgericht wählt Ägypten ab morgen einen Präsidenten. Der Urnengang erfolgt in einem gewissen politischen Vakuum, nachdem das erst vor vier Monaten gewählte Parlament durch den Richterspruch aufgelöst wurde. Der Kandidat der Muslimbrüder, Mohammed Mursi, lehnte es ab, sich aus der Stichwahl gegen Ex-Regierungschef Ahmed Schafik zurückzuziehen. Mehrere Gruppierungen riefen zu Protesten gegen die Urteile auf. Dem Aufruf folgten aber nur wenige hundert Menschen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil