25. April 2012

Nach Schießerei in Siegen riegeln Spezialeinsatzkräfte Tatort ab

Siegen (dpa) - Nach der Schießerei in Siegen haben Spezialkräfte der Polizei die Wohnung des bewaffneten Mannes umstellt. Der 28-Jährige hatte am Vormittag Polizisten mit einer Waffe bedroht, in die Luft geschossen und war dann mit den Dienstwaffen der Beamten geflüchtet. Kurz darauf wurde er in seinem Wohnhaus in der Innenstadt ausfindig gemacht, die Straße wurde gesperrt. Nach Zeugenaussagen soll der Mann bereits mehrere Schüsse in die Luft abgegeben haben, unter anderem vom Balkon seiner Wohnung. Verletzt wurde niemand.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil