20. April 2012

Nach Sprengstoff-Fund im Harz hat Polizei Neonazi im Visier

Halle (dpa) - Nach dem Fund von mehreren Kilogramm Sprengstoff im Harz soll die Polizei einen rechtsextremen Bombenbauer im Visier haben. Die Beamten ermittelten gegen einen 25-jährigen Mann, der wegen Volksverhetzung und rechtsextremen Propagandadelikten polizeibekannt sei, berichtet die «Mitteldeutsche Zeitung». Der Mann könnte der rechten Szene zuzuordnen sei», sagte der Innenminister von Sachsen-Anhalt, Holger Stahlknechtdem Blatt. Er nehme die Sache sehr ernst und habe daher das Landeskriminalamt und den Staatsschutz in die Ermittlungen eingeschaltet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil