31. Dezember 2012

Nach Tod der vergewaltigten Inderin - Proteste und Anteilnahme

Neu Delhi (dpa) - Bei Protesten gegen sexuelle Gewalt in Indien ist es wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen. Es gibt Bilder, auf denen aufgebrachte Menschen zu sehen sind, die versuchen Barrikaden der Polizei niederzureißen. Sie sollen auch Steine geworfen haben. Hunderte trauerten allerdings friedlich um die 23-Jährige, die gestern knapp zwei Wochen nach einer Gruppenvergewaltigung gestorben war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil