17. April 2014

Nach Verzögerung: Raumfrachter «Dragon» soll morgen zur ISS fliegen

Cape Canaveral (dpa) - Der bereits seit mehr als einem Monat am Boden gestrandete Raumfrachter «Dragon» soll nun morgen zur Internationalen Raumstation ISS aufbrechen. Der Termin sei bestätigt, teilten die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die Betreiberfirma SpaceX mit. «Dragon» hat rund 2300 Kilogramm Nachschub und wissenschaftliche Experimente geladen. Der Frachter hatte ursprünglich schon Mitte März zur ISS aufbrechen sollen, der Start war aber wegen verschiedener technischer Probleme immer wieder verschoben worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil