25. Juli 2013

Nach dem Zugunglück: Gedenkminute bei Schwimm-WM

Barcelona (dpa) - Bei der Schwimm-WM in Barcelona ist heute der Opfer des Zugunglücks von Santiago de Compostela gedacht worden. Vor dem Start der Qualifikation der Männer vom Drei-Meter-Brett legten Sportler und Zuschauer eine Schweigeminute ein.

Bei einem der schwersten Zugunglücke der spanischen Eisenbahngeschichte war am Vorabend in der Pilgerstadt im Nordwesten des Landes ein Schnellzug entgleist. Nach ersten Erkenntnissen gibt es 77 Tote und weit über 100 Verletzte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil