11. Dezember 2012

Nach der Hiobsbotschaft: Opelaner in Bochum müssen wieder ans Band

Bochum (dpa) - Nach der Schließungsankündigung für die Bochumer Autofertigung soll heute mit der Frühschicht wieder der Alltagsbetrieb für die Opelaner beginnen. Damit die Belegschaft an der Versammlung gestern teilnehmen konnte, war die Produktion in allen Schichten unterbrochen worden. Der Betriebsrat kritisiert die Entscheidung des Opel-Vorstandes und der General-Motors-Führung scharf, dass ab 2016 keine Autos mehr in Bochum gebaut werden sollen. Mit Warnstreiks bei der ersten Schicht wird aber nicht gerechnet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil